Genealogie der Familien aus dem Ort Hermersdorf: Forberger, Haupt, Kohl und viele andere

Valentin „Forwerger“ Blodig + Ludmilla Sponer

Keine Kinder

Eltern Großeltern

Informationen zur Familiengruppe
Heirat 1629

Veröffentlichung: Im Selbstverlag Zwittau, 1910.
Zitat Einzelheiten: S. 293
Text:
Im Jahre 1629 tritt Valentin selbst nochmals in den heiligen Ehestand und zwar heiratet er die Witwe Ludmilla Spaner (Sponer), die ihm den nach ihrem verstorbenen Manne Adam Spaner hinterbliebenen Bauernhof in der Vorstadt Zwittau (Neustadt) zubringt [Eheprotokoll 1629, Seite 169]. In dem bezüglichen Ehevertrage führt er den Namen "Valentin Ketzelsdorfer Forweger", ein anderesmal wieder und zwar im Jahre 1637 erscheint er unter dem Namen "Valentin Blodwig Forberger" [Stadtbuch E 616]. Im Jahre 1634 verkauft Valentin den Hof in der Neustadt dem Benesch Tschepan um 600 Mark. Er bestimmt hiebei für sich ein umfangreiches Ausgedinge, das unter anderem aus "dem Bayeracker neben dem Viehweg, 13 Beet Acker im Garten und dem 'murckenbeet', 3 Klafter Holz aus dem Walde und Heu von der 'wüstung'" besteht.
Eindeutige Kennung
74B172CAD344D511ABE30040339339679203
ja

Letzte Änderung 27. März 200709:59:36

von: Administrator